Wort des Präsidenten

Liebe Walliser Schützen und Schützen,

Seit dem 8. März 2015 darf ich den Verband des WSSV als Präsident leiten, ein Amt, welches ich mit Stolz aber auch Ehrfurcht angetreten habe. Ein grosser Dank gebührt meinem Vorgänger Pierre-André Fardel, welcher in seinen Amtsjahren als Präsident wertvolle Arbeit geleistet hat. Ebenfalls danke ich allen für die Unterstützung und das Vertrauen und freue mich auf weiterhin gute Zusammenarbeit und eine positive Zukunft des Walliser Kantonalschiessverbandes. Das Jahr 2015 stand ganz im Zeichen des 200-Jahr Jubiläums unseres Kantons Wallis. An verschiedenen Anlässen wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Mit dem Eidgenössischen Schützenfest im Wallis haben auch wir einen grossen Teil dazu beigetragen. Zum 1. Mal in der Geschichte durfte das Wallis Gastgeber für den grössten Schiessanlass weltweit sein. Für unseren Kanton sicher eine grosse Ehre, diesen einmaligen Anlass zu organisieren und durchzuführen . Die vielen Schiesstage, die Schützenmeile aber auch der Offizielle Tag in Visp wird sicher vielen noch lange in guter Erinnerung bleiben. An dieser Stelle danke ich dem ganzen OK unter der Leitung von Christophe Darbellay für die Bereitschaft, diese grosse Herausforderung angenommen zu haben und umzusetzen. Natürlich auch allen Schützinnen und Schützen danke ich im Namen des Vorstands, dass sie an diesem Grossanlass mitgemacht haben, sei es als Schützin oder Schütze, als Helfer, Gast oder zur Pflege der Schützenkameradschaft. Allen ein grosses Vergelt’s Gott. Unser Verband zählt knapp 2000 lizenzierte Schützinnen und Schützen, wovon mehr als 600 Jugendliche und Junioren. Die geleistete Arbeit in den Vereinen zur Förderung unseres Nachwuchses darf nicht unerwähnt bleiben. Allen Vereine, den Funktionären, allen Schützinnen und Schützen, welche sich für den Nachwuchs einsetzen, um die Zukunft des Nachwuchses zu sichern gebührt ein grosses Dankeschön für die vielen unbezahlbaren Stunden Einsatz. Allen Vereinen, welche an verschieden Schiessanlässen und Wettkämpfen sei es auf kantonaler oder nationaler Ebene teilnehmen und sich mit anderen messen ein grosses Lob und Dankeschön. Allen Preisträgern, welche im Jahre 2015 für unseren Kanton mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben, herzliche Gartulation, aber auch jenen, die es in diesem Jahr nicht an die Spitze geschafft haben, dass sie weiter dran bleiben aber und das Schiessen im Herzen tragen und die Kameradschaft pflegen. Auch die Arbeit innerhalb des Verbandes wird uns in den nächsten Jahren nicht ausgehen. Wir erarbeiten ein Nachwuchskonzept aber auch die Strukturen im Verband werden reorganisiert. Selbstverständlich sind wir aber auch offen für kritische und berechtigte Einwände oder neue Ideen. Um auch in Zukunft einen Verband führen zu können, der für alle Anliegen der Walliser Schützinnen und Schützen da ist, sind wir auf mehr Bereitschaft der Verbände angewiesen, welche bereit sind, Herausforderungen innerhalb des Vorstands anzunehmen. An der Delegiertenversammlung 2016 in Baltschieder werden Hilaire Besse und Erich Marty ihr als langjähriges Amt als Vorstandsmitglied zur Verfügung stellen. Im Namen der Walliser Schützinnen und Schützen und des Vorstands danken wir Hilaire Besse und Erich Marty für Ihren wertvollen Einsatz zu Gunsten des Walliser Schiessport Verbandes. Alle Mitglieder, Freunde und Bekannte welche wir 2015 zur letzten Ruhestätte begleitet haben, werden wir in bester Erinnerung behalten Ich wünsche ein gutes Neues Jahr 2016 und hoffe, viele Schützinnen und Schützen anlässlich der DV in Baltschieder begrüssen zu können. Es lebe das Wallis, es lebe der Schiesssport Der Präsident Hugo Petrus